Herkunft des Spychers

Im Jahre 1964 machte sich der Jodlerklub auf eine Europa-Rundreise, dabei entstand der Gedanke, ein Klubhaus zu erwerben, um die Kameradschaft zu pflegen.

Ein Gönner und mehrere Mitglieder des Klubs machten sich auf die Suche nach Bauland und einem Korn-Spycher.

Hans Eichenberger der Confiserie in Langnau i.E verhalf zum Kauf des Spychers der Familie Grassi, der nahe der Ilfisbrücke in Langnau einer Strassenkorrektur weichen musste.

Bauland fanden wir in Allmisried, ausserhalb des Dorfes Riffenmatt, mit freier Sicht mitten in der Landwirtschaftszone.

Die Veschiebung des Spychers von Langnau nach Riffenmatt erfolgte im Jahr 1968.

In Fritz Ulrich von Hirschhorn fanden wir einen kompetenten Zimmermann. Viele Stunden leisteten wir Klubmitglieder jeden Samstag Fronarbeit.

Nach drei Jahren Bauzeit konnten wir 1972 den Spycher einweihen.